Korrepetition

Susanne Behringer

Studentin der Musikwissenschaft und der angewandten Bewegungswissenschaft

Jeder Mensch hat mindestens einmal in seinem Leben Kontakt mit Musik. Niemand kommt an ihr vorbei, sie ist allgegenwärtig, sei es im Radio, in der Schule oder in einem Konzert.
Mich hat sie seit ich denken kann begleitet, erst spielerisch, später dann professioneller. Musik mit all ihren Facetten hat mich so in den Bann gezogen, dass ich bis heute nicht von ihr lassen kann und mir ein Leben ohne Sie nicht vorstellen könnte. Dabei hat mich die menschliche Stimme auch immer sehr fasziniert. Sie ist jedem Menschen gegeben und ist so unvorstellbar vielfältig, keine Stimme gleicht der anderen. Das Singen ist die älteste Art des Musizierens und begeistert schon seit Jahrtausenden die Massen. Dabei ist es so einfach und doch auch gleichzeitig so kompliziert. Singen kann, wie gesagt jeder, doch der richtige Gebrauch und die Entfaltung des vollen Potentials ist eine hohe Kunst.
Ich selbst habe über 10 Jahre im Chor gesungen und durfte viele Erfahrungen, sowohl für das tägliche Musizieren am Klavier, als auch fürs Leben, sammeln. Trotz der vielen so verschiedenen mitwirkenden Stimmen entsteht im Zusammenklang eine große Einheit. Dies empfand ich schon immer als etwas ganz Außergewöhnliches und Erhebendes! Und genau dieses Gefühl, einer individuellen Einheit, und die Freude am SIngen würde ich gerne weitergeben.
Auf meiner Suche nach einem Weiter nach der Schule habe ich viele verschiedene Möglichkeiten betrachtet. In einem Praktikum an einer Grundschule habe ich entdeckt, wie viel Spaß mir die Arbeit mit Kindern macht und was man alles von ihnen Lernen kann. Mein Studium der Musikwissenschaft bietet mir die Möglichkeit sehr tief in die Theorie der Musik einzutauchen, doch geht dabei größtenteils die Praktik etwas verloren. Darum habe ich mich sehr über diese Möglichkeit gefreut! Mit Kindern zu arbeiten und zu versuchen ihnen etwas beizubringen bedeutet für mich ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Einerseits kann ich an sie mein erworbenes Wissen weitergeben, aber gleichzeitig auch von ihnen ganz andere Sichtweisen und Ansätze aufnehmen, die mir vorher in der starren Theorie vielleicht nie aufgegangen wären.
Ich freue mich auf die gemeinsame sangliche Reise und bin gespannt, wo sie uns hinführen wird und was die Zukunft für uns bereithält!




Lukas Michels

Klavierbegleitung